Auerhuhn

Birkhuhn

Braunbär

Elch

Kleinvögel

Vielfrass









     




Vielfraßfotografie

 
2007 bieten wir Ihnen erstmals die Chance Vielfraße (Gulo gulo) zu fotografieren. Dabei arbeiten wir mit dem bekannten Naturfotografen Kari Kemppainen aus Kuhmo zusammen, der unseren Gästen Zutritt zu seinen Aufnahmeplätzen im Süden von Kuhmo gestattet.
 
Die Szenerie für die Aufnahmen bildet eine felsige Anhöhe inmitten eines lichten Kiefernwaldes. Vielfraße wurden hier schon seit 8 Jahren fotografiert, so dass sie bereits daran gewöhnt sind. Der kürzeste Abstand für Fotos beträgt gerade einmal 5 Meter, wohingegen die weiteste Entfernung ca. 40 Meter ausmacht. Mit kleinen Fleisch- und Fetthäppchen lassen sich die Vielfraße einfach zu einem ausgesuchten Fotoplatz locken.
 
Die beste Zeit für Vielfraßaufnahmen ist April, Mai und Juni, wenn die Tiere das Aas sehr aktiv aufsuchen. In den Monaten Juli und August werden die Besuche seltener. Vielfraße halten sich immer in ihrem Revier auf, es kann allerdings vorkommen, dass sie die Köder für einige Tage nicht aufsuchen. Alles in allem jedoch ist die Wahrscheinlichkeit einen Vielfraß vor die Kamera zu bekommen sehr hoch. Fotografie-Pakete finden Sie unter Preise.

wolverine_390

© martinselkosen eräkeskus